Startseite | Impressum | Kontakt   

Kulturerbe Reinsberg*

Substanz nutzen Spurensuche Dabei sein Land & Leute Kultur pur Natur pur Touristik
Beginn Familie Heute

Heute

In der Zeit nach 1945 wurde das Schloss Reinsberg enteignet. Anfänglich von kommunistischer Partei genutzt wurden in Nachkriegsjahren in einigen Bereichen bis in die frühen 70er Jahre Schulunterricht gehalten, auch Trauungen und Hochzeitsfeste fanden statt.

Als Erholungsheim erwarb unter anderem später das Kombinat "Schwarze Pumpe" das Schloss. Viele Urlauber verbrachten ihre Ferien in Reinsberg. Auch als Arbeitgeber fungierte das Objekt bei einigen einheimischen und zugezogenen Familien der Region.
Die Weiterführung als Hotel in den frühen 90ern mündete in der Schließung des Gastbetriebes bis hin zum Verkauf durch die Treuhand.

Leider konnte die öffentliche Hand das Objekt nicht in ihren Besitz bringen, dann verschwand das Anwesen aus der Zugänglichkeit und ging in private Eigentumsverhältnisse. Später erwarb ein Unternehmer aus der Lausitz das Objekt und bewohnte es. Nach deren Veräußerungsabsichten übernahm eine spanische Familie Schloss Reinsberg, sie stellte zumindest die Betreuung des Objektes in den letzten Jahren sicher.

Ein erneuter Besitzerwechsel bedarf nun einer "Punktlandung", da sonst eines der bedeutendsten Kulturgüter der Region ernsthaft bedroht würde. Hier setzen unsere Bemühungen an, um für das Schloss nebst Umfeld eine Perspektive zu formen.